EIN ESPRESSO IM GARTEN: TIPPS ZUM KAFFEESATZ-RECYCLING

Kaffee ist eines der am meisten konsumierten Getränke weltweit. Er wird mehrmals am Tag – bei einer Pause oder zum Energieschub zwischendurch – getrunken.

Hat man dann aber den Kaffee voll ausgekostet, sollte man keinesfalls den Kaffeesatz wegwerfen! Kaffeesatz kann nämlich noch ein zweites Leben haben und in vielen unterschiedlichen Bereichen nachhaltig weiterverwendet werden. In erster Linie bei der Gartenarbeit.

Kaffeesatz ist nämlich reich an Nährstoffen wie Kalzium, Stickstoff, Kalium und Magnesium, die zum Düngen wichtig sind. Deshalb ist er ein hervorragender natürlicher Dünger, besonders für Pflanzen, die auf sauren Böden gedeihen, wie Azaleen, Hortensien, Rhododendren und Kamelien. Vor der Weiterverwendung ist es wichtig, dass er in einer Plastiktüte oder einem Glasbehälter korrekt trocken gelagert wird, damit kein Schimmel durch Feuchtigkeit entsteht. Und wie wird er nun als Dünger verwendet? Streuen Sie den Kaffee einfach nahe der Pflanze auf den Boden oder in den Topf. Um hingegen einen wirksamen, umweltfreundlichen Flüssigdünger zu erhalten, lassen Sie einfach zwei Tassen Kaffeesatz mindestens 24 Stunden lang in einem Eimer Wasser ziehen. Die so entstandene Lösung kann dann direkt auf die Pflanzen gesprüht werden und dient als Nährstoff für die Blätter, die dadurch grüner und üppiger werden.

Kaffeesatz kann auch noch zu einem weiteren wichtigen Zweck bei der Gartenpflege eingesetzt werden: als Insektenschutzmittel. Er kann nämlich um Pflanzen und den Rand des Gemüsebeetes gestreut werden, um Schnecken, Insekten und kleine Schädlinge wirksam fernzuhalten. Schon Großmutter wusste, dass Kaffeesatz und Asche perfekt zum Schutz und zur Pflege des Gartens sind – auf Chemikalien oder Pestizide kann da getrost verzichtet werden.

Und nicht jeder weiß, dass Kaffeesatz auch das Wachstum vieler Gemüse- und Obstsorten, wie z. B. Karotten und Radieschen, fördert. Die Zugabe von Kaffeepulver zu den Samen dieser Gemüsesorten erleichtert die Aussaat in den Boden, und während der Entwicklung der Sämlinge werden die richtigen Nährstoffe abgegeben und Schädlinge ferngehalten.

Recycling ist als gute Angewohnheit eine sehr nützliche und grundlegende Maßnahme für ökologische Nachhaltigkeit. Bewahren Sie also ab jetzt den Kaffeesatz Ihres Espresso auf und verschaffen Sie Ihrem Lieblingsgetränk ein zweites Leben!